Ist das nicht ironisch? (12) Leonardo DiCaprio

Leonardo DiCaprio, der starb weil sein Schiff einen Eisberg rammte, taucht 17 Jahre später wieder auf, um die UN-Generalversammlung auf eine Politik einzuschwören, die das Abschmelzen von Eisbergen verhindern soll.

leonardo_dicaprio_un(in English)

Veröffentlicht unter Kino | Verschlagwortet mit , , | Ein Kommentar

Leicht zu verwechseln (29) Zauberwürfel

Man kann Jahre mit verschiedenfarbigen Feldern zubringen, ohne der Lösung einen Schritt näher zu kommen. Wenn man doch mal kurz vor dem Ziel ist, kommt irgendjemand vorbei und zerstört mit ein paar Handgriffen die Arbeit von Jahren: Der Zauberwürfel.

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

Man kann Jahre mit verschiedenfarbigen Feldern zubringen, ohne der Lösung einen Schritt näher zu kommen. Wenn man doch mal kurz vor dem Ziel ist, kommt irgendjemand vorbei und zerstört mit ein paar Handgriffen die Arbeit von Jahren: Der Nahe und Mittlere Osten.

Karte-Nahost1(in English)

Veröffentlicht unter Politik | Verschlagwortet mit , , , | Ein Kommentar

Baden im Freien

Zwei Dinge schrecken Menschen davor ab, tagelang durch die Wildnis zu wandern: Der Gedanke an das Schlafen im Freien und die fehlende Dusche. Dabei kann das Schlafen im Freien je nach Jahreszeit (Mückenzeit ist schlimmer als Kälte) angenehmer, schöner und vor allem interessanter sein als jede Nacht seines Lebens in einem Bett zu verbringen.

Duschen/Waschen/Baden ist auch kein Problem. Selbst mitten in der Natur stößt man immer mal wieder auf eine Badewanne, hier sogar mit einem Hahn für warmes und einem für kaltes Wasser.

bathtub Sark

Diese Wannesah ich auf Sark, aber es war noch zu früh für ein Bad, so daß ich ungewaschen weiterzog. Ich war auf einer kleinen Insel und dachte mir, daß deshalb an Bademöglichkeiten kein Mangel bestünde.

Und tatsächlich entdeckte ich, als es Zeit wurde, meinen Schlafplatz für die Nacht zu suchen, aus reinem Zufall diesen wunderschönen Ort an der Westküste von Sark.

bathing beach Sark

Ich war allein in dieser Bucht. Im Schein der untergehenden Sonne wusch ich mich im Ärmelkanal.

Es war mein 36. Geburtstag. Kein Kuchen, keine Geschenke, keine Besuche, keine Anrufe, aber das Glück, ein Paradies gefunden zu haben.

Erfahrene Wanderer wissen übrigens, daß nicht das Schlafen oder das Baden im Freien die größten Herausforderungen sind, sondern der schwere Rucksack.

(To the English version.)

Veröffentlicht unter Fotografie, Reisen, Sark | Verschlagwortet mit | Ein Kommentar

Wofür brauchen wir eigentlich ISIS?

Wir haben doch schon Saudi Arabien:

Raif Badawi DE(In Englisch.)

 

Veröffentlicht unter Islam, Recht, Strafrecht, Terrorismus | Verschlagwortet mit , , | Ein Kommentar

Leicht zu verwechseln (28) Bahnreisen

Mit dem Zug durch Europa im Jahr 1914:

Zug Erster Weltkrieg

Mit dem Zug durch Europa im Jahr 2014:

Interrail_DE(Danke an Philipp Bergmann für die Idee.)

Veröffentlicht unter Geschichte, Reisen | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare

Am Grenzübergang von England zu Schottland

(To the English version.)

Veröffentlicht unter Großbritannien, Kino, Schottland | Verschlagwortet mit , | Ein Kommentar

James Bond in Berlin

Jetzt ist die schlimmste Zeit für James-Bond-Fans. Skyfall, der letzte Film, kam im Oktober 2012 ins Kino; der nächste Film ist für 2015 angekündigt. Man hat jetzt die letzten Filme schon mehr als genug gesehen, und vom neuen Film gibt es noch keine Trailer. Absolute James-Bond-Ebbe.

In diesem Zeitraum treibt man sich dann verzweifelt bei YouTube herum. Ganz selten findet man etwas Neues, in diesem Fall etwas nur für mich Neues, denn die James-Bond-Parodien stammen schon von 2011. Ich fand sie aber so gut gemacht, daß ich sie gerne teile:

Veröffentlicht unter Deutschland, Kino, Politik | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar